Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Fortbildungen für Lehrkräfte

Ob Bionik, Nanotechnologie oder Leichtbau, ob für Sek I oder Sek II oder Grundschulen – in unseren Lehrerfortbildungen zu unterschiedlichen Themen bekommen Lehrkräfte Anregungen, wie sie ihren Schülern Zukunftstechnologien näher bringen und wie sie diese Themen in den Lehrplan integrieren können.

Fortbildungen Lehrkräfte Sek I/Sek II

22.10.2014: Faszination Nano, Pfaffenhofen

Workshop beim 2. MINTmacher-Tag

Inhalt: Oberflächen, an denen kein Schmutz haften bleibt, leitfähige Lacke und Kunststoffe, unzerbrechliche Tennisschläger - all das ist keine Zukunftsmusik, das gibt es bereits. Hinter diesen Entwicklungen steckt Nanotechnologie.

Nanotechnologie gilt als eine der Zukunftstechnologien. Ihre Anwendungsmöglichkeiten sind groß, und jeder von uns kommt irgendwann, irgendwie mit dieser Technologie in Berührung. Deshalb ist es wichtig, gerade junge Menschen über diese Zukunftstechnologie zu informieren.

Im Workshop geben wir Ihnen einen Einblick, wie Sie das Thema Nanotechnologie im Unterricht ab Klasse 8 aufgreifen können. Außerdem stellen wir Ihnen ein paar Experimente vor, mit denen Sie ohne großen Aufwand Ihren Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Nano-Welt verschaffen können.

Referentin: Dr. Ruth Jesse

Zielgruppe: Lehrkräfte Realschule/Gymnasium/FOS/BOS mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt

Anmeldung: über die Website www.mintmacher.de

Ich bin ein Linktitel

04.11.2014: Bionik - Zukunftstechnologien, von der Natur inspiriert, Deggendorf

Inhalt: Bei dieser Fortbildung erleben Sie, was sich hinter dem Begriff Bionik verbirgt und wie Sie das Thema im Unterricht der Grundschule und Sekundarstufe I aufgreifen können. Im Mittelpunkt steht dabei das eigene Experimentieren (das bekanntlich nicht nur Kindern Spaß macht).

Zielgruppe: Lehrkräfte von Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium - ein Schwerpunkt der Fortbildung ist der Ansatz "Übergänge gestalten"

Ort: Technische Hochschule Deggendor, Edlmairstraße 6 und 8, 94469 Deggendorf

Anmeldung: über die Fortbildungsdatenbank „Fortbildung in Bayerischer Schulen“ FIBS (E841-0/14/10), Anmeldeschluss: 27.10.2014

Kosten: Die Kosten für die Teilnahme trägt die IJF. Reisekosten müssen selbst übernommen werden.

Veranstalter: IJF in Zusammenarbeit mit der Technischen HochschuleDeggendorf

Ansprechpartnerin: Dr. Ruth Jesse, Wissenschaftliche Referentin der IJF

Infofaltblatt als PDF-Download

Fortbildungen Lehrkräfte Grundschule

27.10.14: Aus Rot mach Grün – und andere Überraschungen aus der Chemie-Werkstatt, Würzburg

Inhalt: Bei dieser Fortbildung wollen wir uns das nötige Rüstzeug zum Umgang mit dem Thema Chemie  im Alltag erarbeiten. Wir untersuchen Stoffe und deren Eigenschaften, beobachten, wie sich Stoffe verwandeln und nutzen spielerische Möglichkeiten zum Verständnis dessen, was wir sehen. Ein paar Zauberkunststückchen, mit denen Kinder ihre Eltern verblüffen können, dürfen auch nicht fehlen.

Ziel der Fortbildung ist, dass Sie selbst entdecken, wieviel Spaß der Umgang mit einem naturwissenschaftlichen Thema macht und wie einfach man auch schon mit kleinen Kindern Zusammenhänge entdecken und verstehen kann.

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte und Grundschul-Lehrkräfte

Datum/Zeit: 27. Oktober 2014, 9 bis 16 Uhr

Ort: IJF-Seminarraum im Didaktik-und Sprachenzentrum, Raum 1.036, Matthias-Lexer-Weg 25, 97074 Würzburg (Campus Hubland Nord)

Referentin: Dr. Christine Väterlein

Anmeldung: für pädagogische Fachkräfte: b.ertl@initiative-junge-forscher.de, für Lehrkräfte über FIBS (E841-0/14/8)

Kosten: Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei. Anreisekosten können nicht erstattet werden.

Infofaltblatt als PDF-Download

28.10.14: Aus Rot mach Grün – und andere Überraschungen aus der Chemie-Werkstatt, Ingolstadt

Inhalt: Bei dieser Fortbildung wollen wir uns das nötige Rüstzeug zum Umgang mit dem Thema Chemie  im Alltag erarbeiten. Wir untersuchen Stoffe und deren Eigenschaften, beobachten, wie sich Stoffe verwandeln und nutzen spielerische Möglichkeiten zum Verständnis dessen, was wir sehen. Ein paar Zauberkunststückchen, mit denen Kinder ihre Eltern verblüffen können, dürfen auch nicht fehlen.

Ziel der Fortbildung ist, dass Sie selbst entdecken, wieviel Spaß der Umgang mit einem naturwissenschaftlichen Thema macht und wie einfach man auch schon mit kleinen Kindern Zusammenhänge entdecken und verstehen kann.

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte und Grundschul-Lehrkräfte

Datum/Zeit: 28. Oktober 2014, 10 bis 17 Uhr

Ort: Außenstelle Landratsamt Eichstäät, Außernstelle Ingolstadt, Auf der Schanz 39, 85049 Ingolstadt, ehemalige Kantine im 3. Stock

Referentin: Dr. Christine Väterlein

Anmeldung: für pädagogische Fachkräfte: b.ertl@initiative-junge-forscher.de, für Lehrkräfte über FIBS (E841-0/14/9)

Kosten: Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei. Anreisekosten können nicht erstattet werden.

Infofaltblatt als PDF-Download

19.11.14: Bionik - Abschauen erlaubt! Fürstenfeldbruck

Thema: Bionik - Abschauen erlaubt!

Inhalt: Nach einer kurzen Einführung in die Bionik werden entsprechende Experimente für den Grundschul-Bereich vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschul-Lehrkräfte

Datum: 19.11.2014 (Oberbayerischer Lehrertag)

Referentin: Brigitte Ertl, Rektorin, Bereichsleitung Bildung und Referentin Grundschule und Kita der IJF

Ort: Fürstenfeldbruck

Veranstalter/Anmeldung: BLLV Bezirksverband Oberbayern

19.11.14: Bauen und Konstruieren, Fürstenfeldbruck

Thema: Bauen und Konstruieren – Wie durch Eigenaktivität Lernen im HSU-Unterricht angeregt werden kann

Inhalt: Nach einer kurzen Einführung in der Thema „Bauen und Konstruieren“ werden entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten für die Grundschule vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschul-Lehrkräfte

Datum: 19.11.2014 (Oberbayerischer Lehrertag)

Referentin: Brigitte Ertl, Rektorin, Bereichsleitung Bildung und Referentin Grundschule und Kita der IJF

Ort: Fürstenfeldbruck

Veranstalter/Anmeldung: BLLV Bezirksverband Oberbayern

26.11.14: Rollen – Hebel – Verbindungen: Bauen und konstruieren mit Alltagsmaterial, Hohenroth

Inhalt: „Bauen und Konstruieren“ ist ein neues Thema im LehrplanPLUS für die Grundschule. Wie lange ist eine Brücke stabil? Wer konstruiert die interessanteste Kugelbahn? Was kann man aus Papier bauen?

Aus dem Blickwinkel der Physik geht es dabei um Aspekte der Mechanik. Aus der Sicht der Kinder ist es ein spannendes Thema, das viel Kreativität zulässt. Es bietet sich an, das Thema in Projekten und fächerübergreifend umzusetzen.

Nach einer kurzen Einführung in der Thema „Bauen und Konstruieren“ werden entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten für die Grundschule vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschul-Lehrkräfte

Datum/Zeit: 26.11.2014 / 14:30 - 17:30 Uhr

Ort: Edmund-Grom-Grundschule, Poststr. 9, 97618 Hohenroth

Referentin: Silke Hehn (Grundschullehrerin und Mitglied im Didaktik-Arbeitskreis der IJF; Brigitte Ertl ( Rektorin, Bereichsleitung Bildung und Referentin Grundschule und Kita der IJF)

Anmeldung: über FIBS (E841-0/14/11)

Infofaltblatt als PDF-Download

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Warum fällt der Mond nicht vom Himmel? Wer macht, dass die Bäume grün werden? Warum geht das schwere Boot nicht unter?

Solche typischen Fragen von Kindern zeigen ihren Forscherdrang und ihr hohes Interesse an Phänomenen der sie umgebenden Welt. Beste Voraussetzungen also, sie frühzeitig für die Naturwissenschaften zu begeistern – und dabei das Experimentieren in den Mittelpunkt zu stellen.

Genau darum geht es auch bei unseren Fortbildungen für Erzieher/-innen und pädagogische Fachkräfte in Kitas. Wir geben Ihnen Anregungen, wie Sie mit den Kindern naturwissenschaftliche Phänomene im Alltag entdecken und gemeinsam mit allen Sinnen lernen können.

Fortbildungen pädagogische Fachkräfte Elementarbereich

Nach Absprache: Experimente mit Kindern in der Kita - Teamfortbildung inhouse

Die IJF möchte mit ihren Angeboten den lebenslangen Lernprozess ab dem Kita-Alter begleiten. Dazu bieten wir für die pädagogischen Fachkräfte eine Teamfortbildung an, die sich mit folgenden Inhalten beschäftigt:

  • Die eigenen Widerstände und Ängste im Umgang mit naturwissenschaftlichen Fragen der Kinder anschauen
  • Kennenlernen bzw. bedenken, wie Kinder naturwissenschaftliche Inhalte lernen können
  • Die vorhandenen Materialien der Einrichtung sichten und den Themenfeldern des BEP zuordnen
  • Als Team motiviert werden, gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungstour zu gehen

Die Fortbildung für das Team umfasst 2 Einheiten zu je 3 Zeitstunden und kann sowohl in unseren Räumen als auch bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Für die entstehenden Kosten erbitten wir eine Spende.

Parallel dazu können Sie auf Wunsch Besuch von uns bekommen. Dabei arbeiten wir in Ihrer Einrichtung mit Vorschulkindern an Themen aus den Bereichen Chemie (Wie entsteht Schaum?), Physik (Wann brennt das Lämpchen?) und Biologie (Woher weiß die Zwiebel, welche Farbe die Blüte haben soll?). Pro Gruppe können ca. 10 Kinder teilnehmen, ein Besuch dauert 60 min. Bei Bedarf können wir das Programm auch zweimal hintereinander durchführen!

Termine: Die nächste Team-Fortbildung startet im Februar. Denkbar sind Freitag-Nachmittage (14.2.14, 21.2.14, 28.2.14), aber auch Samstag-Vormittage (15.2.14) oder Abende nach Absprache.

Bitte melden Sie sich bei Interesse, damit wir die Termine gemeinsam festlegen können. Es sollen etwa 3 Teams zu einer Fortbildungseinheit zusammengefasst werden.

Kontakt:

Brigitte Ertl
Tel. 0931 31699-17
b.ertl@initiative-junge-forscher.de

27.10.14: Aus Rot mach Grün – und andere Überraschungen aus der Chemie-Werkstatt, Würzburg

Inhalt: Bei dieser Fortbildung wollen wir uns das nötige Rüstzeug zum Umgang mit dem Thema Chemie  im Alltag erarbeiten. Wir untersuchen Stoffe und deren Eigenschaften, beobachten, wie sich Stoffe verwandeln und nutzen spielerische Möglichkeiten zum Verständnis dessen, was wir sehen. Ein paar Zauberkunststückchen, mit denen Kinder ihre Eltern verblüffen können, dürfen auch nicht fehlen.

Ziel der Fortbildung ist, dass Sie selbst entdecken, wieviel Spaß der Umgang mit einem naturwissenschaftlichen Thema macht und wie einfach man auch schon mit kleinen Kindern Zusammenhänge entdecken und verstehen kann.

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte und Grundschul-Lehrkräfte

Datum/Zeit: 27. Oktober 2014, 9 bis 16 Uhr

Ort: IJF-Seminarraum im Didaktik-und Sprachenzentrum, Raum 1.036, Matthias-Lexer-Weg 25, 97074 Würzburg (Campus Hubland Nord)

Referentin: Dr. Christine Väterlein

Anmeldung: für pädagogische Fachkräfte: b.ertl@initiative-junge-forscher.de, für Lehrkräfte über FIBS (E841-0/14/8)

Kosten: Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei. Anreisekosten können nicht erstattet werden.

Infofaltblatt als PDF-Download

28.10.14: Aus Rot mach Grün – und andere Überraschungen aus der Chemie-Werkstatt, Ingolstadt

Inhalt: Bei dieser Fortbildung wollen wir uns das nötige Rüstzeug zum Umgang mit dem Thema Chemie  im Alltag erarbeiten. Wir untersuchen Stoffe und deren Eigenschaften, beobachten, wie sich Stoffe verwandeln und nutzen spielerische Möglichkeiten zum Verständnis dessen, was wir sehen. Ein paar Zauberkunststückchen, mit denen Kinder ihre Eltern verblüffen können, dürfen auch nicht fehlen.

Ziel der Fortbildung ist, dass Sie selbst entdecken, wieviel Spaß der Umgang mit einem naturwissenschaftlichen Thema macht und wie einfach man auch schon mit kleinen Kindern Zusammenhänge entdecken und verstehen kann.

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte und Grundschul-Lehrkräfte

Datum/Zeit: 28. Oktober 2014, 10 bis 17 Uhr

Ort: Außenstelle Landratsamt Eichstäät, Außernstelle Ingolstadt, Auf der Schanz 39, 85049 Ingolstadt, ehemalige Kantine im 3. Stock

Referentin: Dr. Christine Väterlein

Anmeldung: für pädagogische Fachkräfte: b.ertl@initiative-junge-forscher.de, für Lehrkräfte über FIBS (E841-0/14/9)

Kosten: Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei. Anreisekosten können nicht erstattet werden.

Infofaltblatt als PDF-Download