Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Unser Fortbildungsteam

Unsere Referenten sind Experten im Bereich naturwissen-  schaftlich-technische Bildung. Mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung geben sie Anregungen für einen zukunftsorientierten Unterricht, abgestimmt auf die jeweilige Altersstufe und den Lehrplan.

A

Profitieren auch Sie als Schule, Hochschuleinrichtung oder Einrichtung der Lehrerfortbildung vom Know-how unserer Referenten. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Veran-  staltungen.

 

Angela Jonen

Grundschulpädagogin, Lehrerin an einer Grundschule

Angela Jonen ist seit September 2017 für die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. tätig. Nach dem Lehramtsstudium Grundschule mit dem Schwerpunkt "naturwissenschaftlicher Sachunterricht" arbeitete sie mehrere Jahre an den Universitäten Münster und Würzburg in Forschung und Lehre.

Hier entwickelte, erprobte und evaluierte sie verschiedene naturwissenschaftlich - technischen Themen für den Sachunterricht und setzte diese in Lehrerfortbildungen und Unterrichtsmaterialien um. Seit zehn Jahren ist sie Klassenlehrerin an einer Grundschule in Würzburg.

Für die IJF bietet Angela Jonen Fortbildungen an und konzipiert gemeinsam mit anderen interessierten Lehrkräften Unterrichtsmaterialien.

Brigitte Ertl

Grundschulpädagogin

Fachgebiete: Naturwissenschaftliches Lernen in der Grundschule am Beispiel Bionik; Technikbildung kompetenz- orientiert in der Grundschule; Teamfortbildungen für Kita-Teams; Moderatorin

Gerade im Kindergarten- und Grundschulalter stellen viele Kinder Fragen nach dem, was sie umgibt. Sie lernen grund- legende Zusammenhänge kennen und entdecken die Welt immer genauer. Dazu brauchen sie als Begleitung Erwachsene in Kita, Schule und Familie die ihnen helfen, ihren Fragen nachzugehen oder neue Interessen auszuprägen. Auf eben diese Interessen greifen sie bei Berufswahlent- scheidungen zurück. Kompetenzorientierte Lernprozesse helfen den Kindern und Jugendlichen, sich selbstgesteuert die Welt zu erschließen. Hierzu brauchen Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte Wissen um Lernen und eine entsprechende Haltung.

Brigitte Ertl hat den Bereich Kita-Grundschule der IJF während ihrer zweijährigen hauptamtlichen Tätigkeit für die IJF aufgebaut. Sie steht weiterhin bayernweit für Fortbildungen zur Verfügung.

Dr. Brenda Pfenning

Dr. rer. nat. Biologie

Dr. Brenda Pfenning ist seit September 2016 für die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. tätig.

Nach dem Studium der Biologie arbeitete sie mehrere Jahre in Forschung und Lehre an der Universität Würzburg und promovierte in Tierökologie. Seit 2006 ist sie im Bereich Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) beschäftigt.

Als freiberufliche Dozentin sowie während ihrer langjährigen Tätigkeit an einer staatlich anerkannten Umweltstation, war sie u.a. für die Entwicklung von Ausstellungen, Erlebnispfaden, Arbeitshilfen und Bildungsbausteinen - wie dem von der UNESCO ausgezeichneten PeakOil Bildungsmodul - verantwortlich.

PD Dr. Stefan Thalhammer

DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Center for NanoScience (CeNS)

Fachgebiet: Nanotechnologie Grundlagenwissen, Nanotechnologie in der Medizin und Biologie

Nanotechnologie eröffnet neben den Entwicklungen in der Computerindustrie vor allem ein neues Feld in der Medizin. In wie weit dies bedeutet, dass unsere Gesundheit  Science Fiction ähnlich von Nano-Roboter beeinflusst wird oder wir die Möglichkeit haben, gezielter und  personalisierter z.B. Krebserkrankungen zu therapieren, können Sie von Stefan Thalhammer erfahren. Auch zum Thema Risiken der Nanotechnologie ist er ein ausgezeichneter Ansprechpartner.

Stefan Thalhammer ist Gründungsmitglied unseres Vereines und seit dem Vorstandsmitglied. Er begleitet und unterstützt die IJF-Angebote insbesondere natürlich im Bereich Nanotechnologie.

Dr. Elenor Hose

Studienrätin Biologie/Chemie

Fachgebiet: Zukunftstechnologien im Unterricht Sek I/Sek II, Fortbildungen für Lehrkräfte

Unterricht in den Naturwissenschaften muss anschaulich sein. Das funktioniert besonders gut, wenn die Schüler durch eigenes Experimentieren lernen dürfen. Als Vorstandsmitglied der IJF hat es sich Elenor Hose deshalb zur Aufgabe gemacht, mehr Praxis in den naturwissenschaftlichen Unterricht zu bringen und besonders Themen aus dem Bereich der Zukunftstechnologien aufzugreifen.

Für die IJF entwickelt sie Fortbildungen für Lehrkräfte und unterstützt die IJF bei der Entwicklung von Schulbesuchen. Interessierten Kolleginnen und Kollegen hat sie eine Vielzahl an unterrichtstauglichen Experimenten zu den Themen Bionik, Energiegewinnung/-sparen/-nutzung und Nanotechnologie zusammengestellt.

Dr. Christine Väterlein

Diplom-Physikerin, Studienrätin Physik/Mathematik

Christine Väterlein beschäftigt sich seit 1999 mit der Frage, wie man bei Kindern im Vor- und Grundschulalter das fragende Interesse an der belebten und unbelebten Natur wecken und fördern kann. Daraus sind Fortbildungen für Erzieher/-innen und Grundschullehrer/-innen zu naturwissenschaftlichen Themen entstanden, die sie konzipiert und leitet.

Bekannt ist sie im Elementar- und Primarbereich zudem durch verschiedene Publikationen. Unter anderem ist sie Co-Autorin des Buches „Forschend die Welt erobern – Naturwissenschaft im Kindergarten“ (Kösel Verlang, 2006).

Seit 2011 unterrichtet Frau Väterlein Mathematik und Physik an einem Privatgymnasium in Stuttgart. Der IJF steht sie seit 2011 bei der Entwicklung und Durchführung von Angeboten im Elementar- und Primarbereich zur Seite.

Elisabeth Fehrenbach

Oberstudienrätin Mathematik/Physik, Gymnasium Wertingen

Fachgebiet: Nanotechnologie als Unterrichtsthema quer durch alle Klassenstufen

Nanotechnologie ist vielfältig. Nanotechnologie ist zukunftsweisend. Und Nanotechnologie steht nicht im Lehrplan. Hier eine Brücke zu schlagen und den Schülerinnen und Schülern das Thema verständlich zu vermitteln ist ein Steckenpferd von Frau Fehrenbach.

Elisabeth Fehrenbach hat bereits mehrere Schulwettbewerbe mit unterschiedlichsten Projekten zum Thema Nanotechnologie gewonnen. Sie ist seit 2010 festes Mitglied im Referentenkreis der IJF und teilt auf Fortbildungen ihre Begeisterung zu dem Thema mit den Kollegen.

Gerne überzeugt sie Sie auf Ihrer Veranstaltung, dass Nanotechnologie durchaus schon mit einer 6. Klasse erfolgreich und fächerübergreifend thematisiert werden kann, ohne den Lehrplan zu beeinträchtigen.

Dr. Sabine Zimmermann

Biologin, Realschullehrerin der Jacob-Ellrod-Realschule Gefrees

Fachgebiet: Lehrplanbezüge und Beispiele zum Thema Bionik im Unterricht, Schwerpunkt Realschule

Bionik ist ein spannendes Feld, das Schülerinnen und Schüler durch den direkten Bezug sowohl zur Natur als auch zur Alltagswelt immer wieder fasziniert. Wenn Sie einen Wegweiser zu den attraktivsten und ungewöhnlichsten Bionik-Entwicklungen suchen, kann unsere Referentin Frau Dr. Zimmermann Ihnen sicher neue Pfade eröffnen.

Sabine Zimmermann ist seit 2012 aktives Mitglied des Didaktik-Arbeitskreises der IJF. Sie hat maßgeblich an der Entwicklung unseres Bionik-Fortbildungsprogrammes mitgewirkt und gestaltet die Fortbildung regelmäßig mit uns.