Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Unsere Fortbildungsthemen für Lehrkräfte von
Mittelschulen

Von da Vinci bis in die Zukunft -
Leichtbau und Bionik

Ohne es zu wissen war Leonardo da Vinci ein früher Bioniker. Aus genauen Naturbeobachtungen entsprangen ihm Ideen, die sich in seinen Skizzen und Erfindungen wiederfinden lassen. Heute ist es wichtiger denn je gut funktionierende Abläufe aus der Natur für uns Menschen nutzbar zu machen.

Untrennbar mit Bionik und den Ideen aus der Natur ist der Leichtbau verbunden. Da alles auf größtmögliche Effizienz ausgelegt ist, lässt sich in der Natur - wie auch im Leichtbau - kein überflüssiges Gewicht finden.

Während sich der Bionikteil näher an der Natur orientiert, konzentriert sich der Leichtbauteil auf Methoden der Technik. Dazu haben wir spannende Versuche ausgewählt, diese in einen interessanten Rahmen eingebettet und pädagogisch aufgearbeitet. Das soll den Lehrkräften an Mittelschulen dabei helfen, ihren Schülern ohne großen Aufwand (Chemikalien oder einen extra Raum) schöne Experimentierstunden zu bieten.

Durch beide Teile zieht sich inhaltlich und didaktisch ein roter Faden, dem Sie folgen können, oder aber Sie wählen selbst einzelne Experimente und Themenblöcke für ihren Unterricht aus. Ein Arbeitsheft mit Hintergrundwissen, Versuchsbeschreibung und Fragen ergänzt das Programm.

Wie gehen wir mit Energie um?
Energieversorgung heute und morgen

Ohne Energie ist unser Leben nicht denkbar. Unser Lebensstandard ist abhängig von der Energie, die uns zu Verfügung steht und der steigende Energiebedarf stellt uns nicht nur vor logistische, sondern auch vor ökologische Herausforderungen. Neue Technologien müssen gefunden werden, um unseren Energiekonsum zu minimieren, effizienter zu machen und sich regenerativer Energiequellen nachhaltig zu bedienen. Nur durch kompetente junge Menschen kann der dafür notwendige Wandel mitgetragen und -gestaltet werden.

Die Umstellung hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung ist eines der dringendsten Aufgaben unserer Zeit. Welche Hürden und Lösungsansätze gibt es auf diesem Weg? Wie lassen sich dabei Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und soziale Gerechtigkeit unter einen Hut bringen?
Und – vor allem – wie können Schülerinnen und Schüler zu einer fundierten Auseinandersetzung mit diesem alltagsrelevanten und komplexen Thema motiviert werden? Denkanstöße, Experimente und Projekte für den Einsatz im Unterricht werden vorgestellt.

Lehrkräfte erhalten eine Einführung zu naturwissenschaftlich-tech
nischen als auch ökonomischen Hintergründen zum Thema Energieversorgung.
Der didaktische Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf schüleraktiver, gendersensitiver und fächerübergreifender MINT-Förderung in Theorie und Praxis am Beispiel des Themas Energieversorgung.