Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Nanotechnologie

Die Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Es gibt kaum einen wirtschaftlichen Bereich, der inzwischen nicht von dieser Technologie profitiert, wie z.B. die Halbleiterindustrie, die Medizintechnik oder auch Umwelttechnik.

Nanotechnologien bieten eine Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten, die zu neuen Produkten oder verbesserten Produkteigenschaften führen: flexible Displays in der Optoelektronik oder die Funktionalisierung nicht leitfähiger Materialien, die durch den Einsatz von Nanomaterialien leitfähig werden.

Wie faszinierend Nanotechnologie ist, haben in den vergangenen Jahren bereits tausende Schüler*innen in Bayern erlebt, an deren Schulen unser Schulbesuch zu Gast war.

Mehr zum Schulbesuch Nanotechnologie

Ihre IJF-Ansprechpartnerin

Dr. Eva Hildebrandt
Tel. 0931 31699-21
e.hildebrandt@initiative-junge-forscher.de

Inhalte und Ablauf des Nano-Schulbesuchs

Arbeitsphase 1:

Ein Vortrag von Forscher*innen führt die Schüler*innen zum Thema hin. Im Anschluss gilt es selbst aktiv zu werden und in Experimenten die interessante Welt der Nanotechnologie zu entdecken. Eine Einführung in die sachgerechte Darstellung von wissenschaftlichen Inhalten mit Hilfe von Postern oder Präsentationen bereitet die Jugendlichen auf die zweite Arbeitsphase vor: eine Projektarbeit der Schüler*innen, passend zum Thema, mit der wir bei unserem zweiten Besuch weiterarbeiten.

Arbeitsphase 2:

Hier werden zum einen die Schüler-Arbeiten präsentiert und besprochen, zum anderen werden in weiterführenden Schülerexperimenten und einer Konsolidierungsphase die erlernten Inhalte gefestigt. Wahlweise wird auch eine Berufsorientierung oder ein vertiefter Fachvortrag angeboten.

Weitere Informationen

Die Schulbesuche sind für Jugendliche ab 15 Jahren konzipiert, so dass Schüler*innen ab der 9. Jahrgangsstufe besonders Freude an dem gebotenen Programm haben werden. Der Einführungsvortrag kann gerne von mehreren Klassen besucht werden. Die schüleraktiven Elemente sind für zwei Klassen ausgelegt.

Unsere Schulbesuche finden in Abstimmung mit dem Kultusministerium statt. Die Teilnahme ist für Ihre Schule kostenlos, da das Bildungsangebot über den Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert wird. Daher ist es nötig, dass von jedem Teilnehmer ein Fragebogen des ESF ausgefüllt wird.

Ein Flyer mit detaillierten Informationen zum Ablauf und Inhalt des Schulbesuchs steht hier als Download für Sie bereit.