Faszination Nanotechnologie

Für Realschulen und Gymnasien in Bayern

Projekttage zum Thema Nanotechnologie

Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Der prognostizierte Milliardenmarkt für Nanotechnologie ist zum Teil schon heute Realität geworden. Es gibt kaum einen wirtschaftlichen Bereich, der inzwischen nicht von der Nanotechnologie profitiert, z. B. die Medizintechnik, der Maschinenbau, die Umwelttechnik, die Halbleiterindustrie, die Elektrotechnik, die Optik, die Textilindustrie, die Verpackungsindustrie und das Bauwesen.

Nanotechnologien bieten eine Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten, die zu neuen Produkten oder verbesserten Produkteigenschaften führen: flexible Displays in der Optoelektronik oder die Funktionalisierung nicht leitfähiger Materialien, die durch den Einsatz von Nanomaterialien leitfähig werden.

Unser Konzept beinhaltet zwei Projekttage „Faszination Nanotechnologie“ in Abstand von ca. vier Wochen oder kürzer. Dabei können sich teilnehmende Schüler*innen intensiv und effektiv mit spannenden Inhalten dieser Schlüsseltechnologie befassen. Wir führen die Tage im Rahmen der Nachwuchsförderung des Clusters Nanotechnologie durch.

Ein Vortrag von Forscher*innen führt die Schüler*innen zum Thema hin. Im Anschluss gilt es selbst aktiv zu werden und in Experimenten die interessante Welt der Nanotechnologie zu entdecken. Eine Einführung in die sachgerechte Darstellung von wissenschaftlichen Inhalten mit Hilfe von Postern bereitet die Jugendlichen auf die zweite Arbeitsphase vor: eine Projektarbeit, passend zum Thema, mit der beim zweiten Besuch weitergearbeitet wird. Hier werden zum einen die Arbeiten präsentiert und besprochen, zum anderen werden in weiteren Experimenten und einer Abschlussphase die erlernten Inhalte gefestigt.

Eckdaten Schulbesuch:

  • Zweitägig
  • bayernweit
  • ab der 8. Jahrgangsstufe
  • max. 3 Klassen à 30 Schüler*innen
  • Regional auch als Tandem-Schulbesuch
  • Kostenfrei

Ziele:

  • Einblicke in die Disziplin der Nanotechnologie
  • Förderung der naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweise durch schülerzentrierte Experimente
  • Förderung von Kreativität, Empathie und Teamgeist
  • Einblicke in die Welt der Nanoteilchen durch verschiedene Mikroskope

Wir sagen Danke:

Gefördert von:

Die Projekttage „Nanotechnologie“ werden gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Bayern.