Zukunftsforscher – Technik für Gesundheit

Angewandte Medizintechnik

Für Realschulen, Gymnasien, BOS in Baden-Württemberg

Ob Fitnesstracker, Herzschrittmacher, Blutzuckermessgeräte oder Prothesen – technische Anwendungen sind heutzutage aus dem Gesundheitsbereich nicht mehr wegzudenken. Die stetige Entwicklung von naturwissenschaftlich-technischen Lösungen im Medizinsektor leistet einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung von Prävention, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation und damit für den Erhalt und die Verbesserung von Lebensqualität.

Mit dem Schulbesuch „Zukunftsforscher – Technik für Gesundheit“ geben wir Schüler*innen einen spannenden Einblick in aktuelle medizintechnische Entwicklungen, die dahinterliegende Technik und deren verantwortungsvolle Anwendung. Die Schüler*innen erhalten die Gelegenheit, selbst zu Entwicklern medizintechnischer Produkte zu werden. Mit der Verknüpfung aus forschendem Lernen und kreativ-handwerklichen Tätigkeiten fördert dieses Angebot fächerübergreifend die Fähigkeit, selbstständig Erkenntnisse zu gewinnen und diese in praktischen Problemlösungen anzuwenden.

Der Schulbesuch wird finanziert von der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung. Die Stiftung unterstützt u. a. Angebote für Jugendliche und Forschungstätigkeiten, mit dem Ziel, Krankheiten und Behinderungen zu vermeiden oder zu lindern.

Eckdaten Schulbesuch

  • Zweitägig
  • Region Baden-Württemberg Nord (vorwiegend Heilbronn-Franken)
  • 8.-10. Jahrgangstufen
  • auch für kleinere Gruppen
  • bis max. 2 Klassen à 30 Schüler*innen
  • kostenfrei
Flyer downloaden

Produktentwickler-Workshop

  • optionales Angebot
  • Schüler*innen erhalten die Möglichkeit, Produkte zu erfinden und zu bauen, die Menschen mit Handicap helfen
  • eintägig
  • max. 30 Schüler*innen
  • Veranstaltungsort: Hochschule Heilbronn
  • kostenfrei

Ziele

  • Verständnis für die Relevanz von Naturwissenschaft und Technik im Gesundheitsbereich
  • Verständnis für physiologische Aspekte des menschlichen Körpers wie Herz-Kreislaufsystem, Sinnesorgane, Muskeln und Nervensystem
  • Förderung der naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweise durch eigenes Experimentieren
  • Planen und Entwickeln eines medizintechnischen Produktes mit Hilfe von Design Thinking
  • Förderung von Kreativität, Empathie und Teamgeist
  • Aufzeigen von Perspektiven in medizinisch-technischen Berufsfeldern