Talk mit der IJF: Herausforderung Hybridunterricht

Talk mit der IJF: Herausforderung Hybridunterricht. Seminare zu Coding, Physical Computing und Robotik

Online-Dialog am 23. Juli, 15 Uhr

Für das Schuljahr 2020/21 müssen sich Schulen auf drei mögliche Szenarien vorbereiten: Zurück zum Präsenzunterricht, zwischen Präsenz- und Fernunterricht wechseln, Fernunterricht als Regelfall, falls es zu einer zweiten Infektionswelle kommt.

In den Online-Seminaren der Hohenloher Academy werden diese mögliche Szenarien für einen hybriden Unterricht und Schulentwicklung erkundet. Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF), in Persona Markus Meixner, beteiligt sich an der Talkrunde des Online-Dialogs am 23. Juli 2020 von 15 bis 15.30 Uhr.

Der wissenschaftliche Referent für digitale Bildung und Doktorand der Didaktik der Informatik wird die IJF und ihre neuen digitalen Angebote vorstellen. Die MINT-Initiative hat in kürzester Zeit ein e-Schooling-Programm sowie digitale MINT-(Pinn-) Wände für Schülerinnen und Schüler geschaffen.

HOHENLOHER mit Sitz in Öhringen fördert seit 2011 als Mitglied die IJF. HOHENLOHER bietet für Bildungseinrichtungen weltweit innovative Gesamtlösungen aus einer Hand. Die Produktsysteme stehen für hohe Qualität, ergonomische Flexibilität und fördern zukunftsweisende Didaktik.

Die online Seminarreihe der Hohenloher Academy in Kooperation mit dem Medienzentrum Hamm, dem Schulamt der Stadt Hamm und dem Education Team von Conrad Electronic unterstützt Schulen dabei, die „Herausforderung Hybridunterricht“ zu meistern.

Jetzt anmelden

 

Markus Meixner
Wissenschaftlicher Referent für digitale Bildung
0931 465522-27
Mo + Do