Hochschulstützpunkte

Partnerhochschulen der IJF in Bayern - für mehr MINT vor Ort!

MINT greifbar machen - durch regional ansässige Hochschulen

Gemeinsam mit bayerischen Hochschulen haben wir ein einmaliges Kooperationsmodell für MINT-Bildung vor Ort aufgebaut: das Konzept der Hochschulstützpunkte. Geschulte Tutoren-Teams der Hochschulen begeistern Schülerinnen und Schüler mit den IJF-Themen Leichtbau, Bionik oder Erneuerbare Energien. Im jeweiligen Umkreis führen Studierende technischer Fachrichtungen Projekttage an weiterführenden Schulen durch. Sie ergänzen so in optimaler Weise das wissenschaftliche Team der IJF.

Augsburg

Die Hochschule Augsburg ist seit 2014 Mitglied der IJF. Als Hochschulstützpunkt bietet sie Projekttage auf Basis der IJF-Konzepte an.

Die Projekttage Leichtbau beinhalten neben Einführungsvorträgen zu den Themen spannende, schülerzentrierte Experimente und eine weiterführende Studienberatung. Zielgruppen sind Realschulen, Gymnasien und FOS/BOS in der Region.

Projekttag Leichtbau
Leichtbau ist für unsere Wirtschaft und Umwelt eine wichtige Schlüsseltechnologie. Aus dem Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Bauindustrie ist das Prinzip des Leichtbaus nicht mehr wegzudenken. Jugendliche lernen wichtige Kernelemente des Leichtbaus zu begreifen. Dabei spielen von den Schüler*innen selbst entwickelte Materialtests, Kosten-Nutzen-Rechnungen und die eigene Konstruktion eines Brücken-Prototyps eine große Rolle.

Eckdaten Projekttag Leichtbau:
–          eintägig
–          4 Stunden
–          ca. 100 km um Augsburg
–          ab der 8. Jahrgangstufe
–          2 Klassen max. 60 Schüler*innen
–          kostenfrei

Fabian Thoma M. A.
Zentrale Studienberatung /Projekt HSA@School
Ressort Studium und Lehre

fabian.thoma@hs-augsburg.de

Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg
An der Hochschule 1
86161 Augsburg
Tel. 0821 5586-3676

Deggendorf

Die Technische Hochschule Deggendorf ist seit 2014 Mitglied der IJF. Als Hochschulstützpunkt bietet sie Projekttage auf Basis der IJF-Konzepte an.

Der Projekttag Bionik beinhaltet neben Einführungsvorträgen zu den Themen spannende, schülerzentrierte Experimente und eine weiterführende Studienberatung. Zielgruppen sind Realschulen und Gymnasien in Niederbayern.

Projekttag Biologie + Technik = Bionik
Bionik bezeichnet eine Wissenschaftsdisziplin, die sich von Prinzipien der Natur anregen lässt, um neue technische Produkte und Abläufe zu gestalten. Bei diesem Projekttag erleben Schülerinnen und Schüler, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Sie lernen die erstaunlichen Eigenschaften mancher Tiere und Pflanzen kennen und erfahren, wie wir Menschen diese Eigenschaften teilweise bereits kopiert haben. Dabei können sie selbst ausprobieren und experimentieren.

Eckdaten Projekttag Bionik:
–          eintägig
–          4 Stunden
–          Durchführung im Regierungsbezirk Niederbayern
–          5. – 7. Jahrgangstufe
–          2 Klassen max. 60 Schüler*innen
–          kostenfrei

Angelika Hable
Diplom-Biologin, MINT-Förderung im
Institut für Karriere, Internationales, Sprachen
mint@th-deg.de

Technische Hochschule Deggendorf
DIT – Deggendorf Institut of Technology
Dieter-Görlitz-Platz 1
94469 Deggendorf
Tel. 0991 3615-0
Fax 0991 3615-297

Würzburg-Schweinfurt

Die FHWS Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ist seit 2013 Mitglied der IJF. Als Hochschulstützpunkt bietet sie Projekttage auf Basis der IJF-Konzepte an.

Die Projekttage Leichtbau beinhalten neben Einführungsvorträgen spannende, schülerzentrierte Experimente und eine weiterführende Studienberatung. Zielgruppen sind Realschulen und Gymnasien in der Region.

Projekttag Leichtbau:
Leichtbau ist für unsere Wirtschaft und Umwelt eine wichtige Schlüsseltechnologie. Aus dem Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Bauindustrie ist das Prinzip des Leichtbaus nicht mehr wegzudenken. Jugendliche lernen wichtige Kernelemente des Leichtbaus zu begreifen. Dabei spielen von den Schüler*innen selbst entwickelte Materialtests, Kosten-Nutzen-Rechnungen und die eigene Konstruktion eines Brücken-Prototyps eine große Rolle.

Eckdaten Projekttag Leichtbau:
–          eintägig
–          4 Stunden
–          ca. 60 km um Würzburg bzw. Schweinfurt
–          ab der 8. Jahrgangstufe
–          2 Klassen max. 60 Schüler*innen
–          kostenfrei

Monika Hahn
Hochschulkommunikation/Schülermarketing
monika.hahn@fhws.de

Hochschule für angewandte Wissenschaften
Würzburg-Schweinfurt
Münzstraße 12
97070 Würzburg
Tel. 0931 3511-0
Fax 0931 3511-6994

Hof

Die Hochschule Hof ist seit 2015 Mitglied der IJF. Als Hochschulstützpunkt bietet sie Projekttage auf Basis der IJF-Konzepte an.

Die Projekttage Leichtbau beinhalten neben Einführungsvorträgen spannende, schülerzentrierte Experimente und eine weiterführende Studienberatung. Zielgruppen sind Realschulen, Gymnasien und FOS/BOS in der Region.

Projekttag Leichtbau:
Leichtbau ist für unsere Wirtschaft und Umwelt eine wichtige Schlüsseltechnologie. Aus dem Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Bauindustrie ist das Prinzip des Leichtbaus nicht mehr wegzudenken. Jugendliche lernen wichtige Kernelemente des Leichtbaus zu begreifen. Dabei spielen von den Schüler*innen selbst entwickelte Materialtests, Kosten-Nutzen-Rechnungen und die eigene Konstruktion eines Brücken-Prototyps eine große Rolle.

Eckdaten Projekttag Leichtbau:
–          eintägig
–          4 Stunden
–          ca. 50 km um Hof
–          ab der 8. Jahrgangstufe
–          2 Klassen max. 60 Schüler*innen
–          kostenfrei

Franziska Meyer, Dipl.-Ing. FH
Fakultät Ingenieurwissenschaften/Engineering Department
franziska.beck@hof-university.de

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof
University of Applied Sciences
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof/Saale
Tel. 09281 409-4787
Fax 09281 4094000