Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Bayern

Förderung seit 1. Januar 2020

Vertiefte Berufsorientierung, innovative und gendersensitive Bildungsmethoden

Junge Menschen klischeefrei und innovativ für eine Ausbildung in MINT-Berufen interessieren (Klischeefreie Berufsorientierung) – ein Projekt der IJF und der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Bayern.

Übergeordnetes Ziel des Projekts ist der Abbau genderspezifischer Berufswahlklischees. Insgesamt soll eine positive Veränderung der Einstellung zu und des Interesses an relevanten MINT-Technologien und -Berufen erreicht werden.

Inhalt und Ziele

  • Durchgängig innovative und gendersensitive Bildungsmethoden
  • Klischeefreie MINT-Beruforientierung bei Schüler*innen
  • Reflexion der Kompetenzen für die MINT-Arbeitswelt 4.0 (Selbst-/Fremdbild)
  • Einbezug der Eltern
  • Vertiefte Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit den Beratungsfachkraft den örtlichen Agenturen für Arbeit

 

 

 

 

Informationen über die Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Bayern, finden Sie auf der

Website der Regionaldirektion Bayern