Gesundheitstechnologien

digital erleben

IJF e-Schooling Angebot

Gesundheitstechnologien digital erleben

Durch die stetige Entwicklung technischer und digitaler Anwendungen verändert sich die Berufs- und Lebenswelt und auch die Art wie wir Lehren und Lernen. Mit diesem Angebot geben wir Schüler*innen die Möglichkeit, über digitales Schooling am Beispiel Gesundheitstechnologie Kompetenzen für die Zukunft praktisch einzuüben.

Die Schüler*innen können von zu Hause oder der Schule aus am Programm teilnehmen. Notwendig ist ein digitales Endgerät mit Internetzugang und einige einfache Alltagsgegenstände. Schüler*innen erhalten praxisnah die Möglichkeit, in die Rolle verschiedener Berufe aus dem medizinischen Bereich zu schlüpfen. Dabei wenden sie technologische und digitale Entwicklungen an. Mit Alltagsgegenständen messen die Schüler*innen medizinische Werte und lernen deren Bedeutung kennen. Sie verwenden digitale Tools zum Lernen, zur Diagnosestellung und zur Kommunikation.

Mit unserem LiveChat-Angebot und Online Meetings unterstützen wir Schüler*innen beim Lösen eines alltagsbezogenen Problems im aktuellen Themenkontext “Infektionsschutz – Abstand einhalten”. Das Programm bietet Experimente, Erklärfilme, ein Quiz, einen virtuellen Coach und Storytelling im Comic-Stil. Handwerklich aktiv werden alle beim Bau ihres Prototypen.

Flyer downloaden

 

Eckdaten

  • ab der 8. Jahrgangstufe
  • für alle weiterführenden Schulen
  • auch für kleine Gruppen (ab 8-10 Schüler*innen)
  • bis max. 2 Klassen buchbar
  • 4 Online Meetings und 3 Praxiseinheiten innerhalb 2 Wochen, flexibel terminierbar
  • kostenfrei
  • bayernweit

Inhalte:

  • Experimentieren – Lungenvolumen, Temperatur, Puls, Zucker im Urin (am Beispiel Zuckerwasser), Hauterkrankungen
  • Wissen erweitern – Entwicklungen im Gesundheitssektor
  • Selbstkompetenz stärken – kreative Produktentwicklung
  • Wissen teilen – (digitale) Präsentation
  • Chancen erkennen – klischeefreie MINT-Berufsorientierung
Organisatorisches

IJF e-Schooling bietet:

  • Gendersensitive Förderung naturwissenschaftlicher, technischer und digitaler Kompetenzen
  • Innovative Materialien und Methoden, die alters- und zielgruppengerecht aufbereitet sind
  • Einbezug lehrplanrelevanter Inhalte
  • Stärkung von Kreativität, Empathie und Problemlösekompetenz
  • Vertiefte Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit den Beratungsfachkräften der örtlichen Agenturen für Arbeit